Logo HackTalk

Willkommen beim HackTalk und HackCamp,
den lean forward -Formaten für effektiven Wissenstransfer
in angenehmer Gruppenatmosphäre!

Der monatlich in Braunschweig stattfindende HackTalk ist eine Gesprächsrunde zur After-Work-Zeit, in der Lightning-Talks über technische Themen zu tiefgehenden Diskussionen führen. Des Weiteren tauscht sich die gesellige Runde über regionale und aktuelle Technologie-Themen aus. Eine Themenübersicht vergangener HackTalks findest du hier. Dieses Format unterscheidet sich von Vorträgen dahingehend, dass jeder als Teilnehmer verstanden wird und sich direkt inhaltlich einbringen kann, wenn er möchte. Die Entstehungsgeschichte der Veranstaltung ist hier zu erfahren. Mehr erfährst du in diesem Interview und in den FAQs. Jede Veranstaltung endet in einem "Hallway-Track", sodass sich alle Teilnehmer weiter austauschen können.


 

HackTalk Braunschweig

Normalerweise findet der HackTalk in Braunschweig bei Logo Cloudogu  statt. Aufgrund der Corona-Situation werden wir die Veranstaltung online fortführen.

Nächster Termin

Dienstag, 03.08.2021, 17:00 - 19:00. Optionale Anmeldung Über Xing oder LinkedIn.

Themenschwerpunkt: Searching for Sounds - Audio-Browsing für Sound Designer

Eric Nowak
Eric Nowak
  • Eric Nowak : Searching for Sounds - Audio-Browsing für Sound Designer:

    Schonmal einen Sound gesucht und nicht gefunden? Wer braucht denn so etwas? Was sind Audio-Metadaten? Kann man mit den Augen hören? Wofür man jede Menge Audioclips braucht, wie man sie durchleuchten und darstellen kann und was das alles mit Frontend-Entwicklung zu tun hat, findet ihr hier heraus! Ich führe euch unter die Oberfläche des Freesound-Explorers und geleite euch dabei in sicherer Entfernung durch die Grundlagen von React, Redux und Flask.

Durchführung / Teilnahme

Über BigBlueButton™ auf Senfcall.de direkt im Browser. Es ist keine zusätzliche Software notwendig. Es wird der Chrome-Browser empfohlen.

Spenden

Beim HackTalk werden traditionell Spenden gesammelt. Wenn du möchtest, spende am Ende einer Veranstaltung so viel Geld, wie dir die Veranstaltung wert war. Du hast hierbei die Wahl zwischen einer Spende zur Förderung einer gemeinnützigen, IT-bezogenen Organisation oder der Aufforstung des Harzes.

Themen einreichen

Möchtest du selbst ein Thema vorstellen? Sehr gern! Schick einfach eine Mail an steven@stevenschwenke.de und wir erarbeiten gemeinsam, wie dein Beitrag aussehen kann.

Die Themen beim HackTalk sind sehr breit gestreut. Von Vorstellungen neuer Programmiersprachen über Tipps im IT-Projektmanagement bis hin zu Star Trek ist alles dabei. Die Gemeinsamkeit der Themen ist stets, dass sie für ein technisch interessiertes Publikum interessant sein könnten. Jeder HackTalk bietet zwei Vorträge. Das Hauptthema läuft zwischen 60 und 90 Minuten, der zweite Vortrag ca. 20 Minuten. Damit bietet der kürzere Slot Gelegenheit für die Vorstellung von zum Beispiel interessanten Organisationen oder einem Erfahrungsbericht aus dem eigenen Projekt.

Seit 2021 findet der HackTalk auch online statt. Somit müssen Speaker nicht mehr aus dem Raum Braunschweig kommen oder umständlich anreisen. Egal wo du bist, du bist als Speaker willkommen!


HackCamp

Logo HackCamp Branschweig

Das HackCamp findet jährlich statt und ist ein ganztägiges Barcamp mit ähnlichen Themen wie bei den HackTalks. Vorgestellt / besprochen / ausprobiert werden darf alles von coolen Ideen aus dem Projekt bis hin zu ausgearbeiteten Vorträgen. In welcher Tiefe und wie lange entscheiden die Teilnehmer.

Das letzte Camp fand statt am Samstag, 17.11.2018, 9:00 - 17:00 bei Logo msg DAVID im Mittelweg 7, Braunschweig.

  • 08:30 - 09:00 Einlass
  • 09:00 - 10:00 Begrüßung und Themenfindung
  • 10:00 - 12:30 Coderetreat
  • 12:30 - 13:30 Mittag
  • 13:30 - 17:00:
    • Automatisiertes Risiken-Management für 3rd-Party Bibliotheken
    • LambdaCD
    • Protokollorientierte Programmierung
    • Unity3D, Videospiele leicht gemacht.

 

Impression Hackcamp 2017 bei msg DAVID

HackCamp bei msg DAVID, 2017

Impression HackTalk bei Triology 2017

HackTalk bei Triology, 2017.