Um welche Veranstaltungen geht es hier?

Diese Seite ist die gemeinsame Seite des HackCamp und des HackTalk.

Was ist der HackTalk?

Einen sehr schönen Einblick in die Veranstaltung gibt dieses von Triology durchgeführte Interview.

Der HackTalk hieß mal "Entwicklerstammtisch" und findet immer am ersten Dienstag eines Monats in Wolfsburg und am letzten Dienstag eines Monats in Braunschweig statt. Er kann am besten als ein gemütliches Miteinander von Technik-Interessierten Menschen verstanden werden, die sich bei einem Bier oder einer Mate nach einem Arbeitstag austauschen möchten. Technische Diskussionen werden durch Lightning-Talks angestoßen und können beliebig vertieft werden. Jeder Teilnehmer kann sich dabei inhaltlich einbringen. Dies unterscheidet das lean forward- Format von zum Beispiel Vorträgen, welche eher ein lean back- Medium sind.

Was ist das HackCamp?

Das Hackcamp ist sehr ähnlich dem HackTalk, nur über einen ganzen Tag gezogen. Nach einer kurzen Vorstellung der Teilnehmer stellen diese Themen vor, die sie den anderen gern zeigen möchten oder erfragen Themen, über die sie mehr lernen möchte. Über diese Themen wird abgestimmt und gemeinsam der Zeitplan für den Tag festgelegt. Anschließend lernen wir gemeinsam und "Hands on", also mit sehr hohem praktischen Anteil. Das HackCamp findet in unregelmäßigen Abständen statt.

Wieviel kostet die Teilnahme?

Der Besuch beider Veranstaltungen ist kostenfrei. Es wird jedoch dazu aufgerufen, die bei den Veranstaltungen angebotenen Spendendosen zu füllen. Diese Spenden werden dann abzüglich eventueller Veranstaltungskosten an gemeinnützige Organisationen aus dem IT-Umfeld weitergegeben.

Muss ich mich unbedingt anmelden?

Aufgrund der begrenzten Sitzplätze ist eine Anmeldung Pflicht.

Wie sieht es mit Verpflegung aus?

HackTalk: Ich werde einige Kaltgetränke bereitstellen, die ihr zum Einkaufspreis und per Kasse des Vertrauens bezahlen könnt. Gern können wir auch Pizza bestellen.

HackCamp: Wir werden zur Mittagszeit Pizza bestellen. Außerdem werden einige Getränke bereitstehen und eine Kasse des Vertrauens, mit der ihr die Getränke zum Einkaufspreis kaufen könnt.

Worauf muss ich achten, wenn ich ein Thema beim HackCamp vorstellen möchte?

Klasse wäre es, wenn die Teilnehmer selbst tätig werden. Du sollst also nicht unbedingt einen Vortrag halten, sondern die anderen anleiten und unterstützen. Dabei muss dein Hack nicht 100%ig durchorganisiert und als Seminar aufbereitet sein. Wir können auch gern gemeinsam Dinge erforschen und herausfinden! Du solltest mehr Ahnung von dem Thema haben, als die anderen Teilnehmer und bereits bei der Vorstellung deines Hacks darauf hinweisen, was wir tun werden. Außerdem sollte dein Hack nicht kürzer als eine Stunde sein und nicht länger als vier Stunden. Du solltest außerdem zu Beginn deines Hacks schnell die Teilnehmer in den arbeitsfähigen Zustand versetzten. Wenn du also Software (IDE, Bibliotheken, ...) brauchst, solltest du entweder die Download-Seite dieser parat haben oder einen USB-Stick, von dem man sich schnell die benötigte Software ziehen kann.